Barclays Bank Tagesgeld - www.barclays.de

Barclays Bank Logo

Barclays Bank
Produktkonditionen

Tagesgeld:
Produktname:LeitzinsPLUS
Kontoführung:kostenlos
Verfügbarkeit:täglich verfügbar
Standardkonditionen:0,50% p.a. variabel
Neukundenangebot:EZB-Leitzins +0,25% mit Zinsgarantie für 1 Jahr
Mindestanlagesumme:-
Beschränkung:ja, bis 500.000 €
über 500.000 €:0,30% p.a.
Zinszahlung:jährlich
Direktlink Tagesgeld:zum Barclays Tagesgeld »
Festgeld:
Produktname:Festgeld
1 Jahr:0,60% p.a.
2 Jahre:0,70% p.a.
3 Jahre:0,80% p.a.
4 Jahre:1,00% p.a.
5 Jahre:1,20% p.a.
Kontoführung:kostenlos
Verfügbarkeit:zum Ende der gewählten Laufzeit
Direktlink Festgeld:zum Barclays Festgeld »
Allgemeine Informationen:
Gesetzliche Einlagensicherung:britisch, bis 85.000 Pfund
Freiwillige Einlagensicherung:Bundesverband dt. Banken
Webseite:www.barclays.de
Banking-Möglichkeiten:online / Telefon

« zum Vergleich                 zum Anbieter »

Barclays Tagesgeld LeitzinsPlus

Der Name Barclays wird in Deutschland bislang vor allem mit Kreditkarten in Verbindung gebracht. Seit vielen Jahren ist die Barlclaycard in Deutschland bekannt.

Barclaycard ist eine Marke der britischen Barclays Bank. Neu ist jedoch, dass seit Februar 2012 die Barclays Bank auch unter ihrem eigenen Namen und Logo Produkte für Sparer in Deutschland anbietet. Dazu gehören das Barclays Tagesgeldkonto LeitzinsPlus und das Barclays Festgeld. Beide Produkte bieten hervorragende Konditionen und sind für jeden Sparer geeignet.

Barclays Bank Tagesgeld Zinsentwicklung (Zins für Bestandskunden)

Kontoeröffnung und Kontoführung

Das Tagesgeldkonto von Barclays lässt sich direkt von der Webseite der Bank eröffnen. Filialen unterhält Barclays in Deutschland nicht - nur so kann die Bank durch die Kostenersparnis ihre hervorragenden Konditionen an die Kunden weiter geben. Wie beim Abschluss von allen Finanzprodukten in Deutschland, muss der Kunde sich nach der Antragsstellung bei der Bank legitimieren. Dafür nutzt die Barclays Bank das bekannte PostIdent-Verfahren.

Im Anschluss gehen dem Kunden alle benötigten Unterlagen per Post zu. Praktisch: Viele Änderungen und Angaben (z.B.  Freistellungsaufträge) können direkt online eingereicht werden.

Zinskonditionen und Zinszahlung

Der aktuelle Tagesgeld-Zinssatz bei Barclays beträgt 0,50% Zinsen pro Jahr. Damit liegt Barclays in unserem Tagesgeld-Vergleich mit im Mittelfeld. Die Zinszahlung erfolgt einmal im Jahr, jeweils zum 31. Dezember. Vergessen Sie nicht bis dahin einen Freistellungsauftrag bei der Bank einzureichen, um die Freigrenzen für Kapitalerträge auszunutzen. Dadurch wird verhindert, dass mittels der Abgeltungssteuer 25% der Zinsen direkt wieder dem deutschen Staat zugeführt werden.

Zinsversprechen der Barclays Bank

Der Name des Produktes "LeitzinsPlus" kommt nicht von ungefähr, denn die Bank gibt ab dem Zeitpunkt der Kontoeröffnung dem Kunden eine Zinssatz-Garantie. Die Garantie läuft für den Anleger über 1 Jahr ab Kontoeröffnung und beinhaltet das Versprechen, dass der Tagesgeld-Zinssatz der Barclays Bank mindestens 0,25% über dem jeweils gültigen EZB-Leitzins steht.

Das bedeutet konkret:

Aktuell liegt der EZB-Leitzins bei 0,25% Zinsen pro Jahr. Sollte der Leitzins in den nächsten Monaten auf 0,75% steigen, zahlt Ihnen die Barclays Bank garantiert 1,00% Zinsen pro Jahr! Andererseits gilt natürlich auch: Sollte der Leitzins auf 0,10% gesenkt werden, dann ist das Versprechen nicht gebrochen, wenn die Barclays Bank ihre Tagesgeld-Zinssatz auf 0,35% p.a. senkt. Der Kunde kann sich jedoch sicher sein, immer Zinsen über dem wichtigsten Referenzzinssatz in der EU zu bekommen.

Altkunden, die das Tagesgeld früher abgeschlossen haben, erhalten weiterhin den damals garantierten Zinsaufschlag in Höhe von bis zu 1,75% Zinsen pro Jahr.

Britische und deutsche Einlagensicherung

Die Barclays Bank ist eine britische Bank und daher gilt auch britische Einlagensicherung. Innerhalb der Europäischen Union sind die Einlagensicherungsgrenzen einheitlich auf 100.000 Euro (bzw. dem etwaigen Gegenwert in Landeswährung, hier brit. Pfund) begrenzt. Darüber hinaus ist Barclays jedoch auch freiwilliges Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken, der auch Anlagebeträge jenseits der 100.000 Euro absichert.

Sie können Ihr neues Konto
gleich online beantragen!