Die 10 besten Tagesgeldkonten im Tagesgeld Vergleich 05/2016

Kontoantrag optimiert für Ihr Smartphone:
Das Consorsbank Tagesgeldkonto kann in wenigen Minuten mit einem Smartphone eröffnet werden.
1,00% Zinsen und 12 Monate Zinsgarantie

Die Consorsbank zahlt Neukunden 1,00% Zinsen p.a. auf Tagesgeld. Der genannte Zinssatz gilt bis 20.000 Euro und ist garantiert für 12 Monate ab Kontoeröffnung, auch wenn das allgmeine Zinsniveau für Sparzinsen weiter fallen sollte.

0,90% Zinsen mit monatlicher Zinsgutschrift

Die Renault Bank bietet Bestandskunden 0,70% pro Jahr. Neukunden erhalten für drei Monate einen kleinen Aufschlag und daher 0,90% Zinsen. Optimal für den Zinseszinseffekt: Die Zinszahlung erfolgt monatlich auf das Tagesgeldkonto!

Zinsen p.a.

Bank / Produkt

1,00%

Consorsbank

Tagesgeld

Tagesgeld mit 12 Monaten Zinsgarantie
- gilt nur für Neukunden
- 0,30% Zinsen für Bestandskunden

 

zum Angebot »

zum Angebot »

0,90%

Renault Bank

Tagesgeld

Tagesgeld mit monatlicher Zinsgutschrift
- gilt für Neukunden 3 Monate
- 0,70% Zinsen für Bestandskunden

 

zum Angebot »

zum Angebot »

1,00%

ING DiBa

Extra-Konto

Tagesgeld bei Deutschlands beliebtester Bank
- gilt für Neukunden 4 Monate
- 0,50% Zinsen für Bestandskunden

 

zum Angebot »

zum Angebot »

1,25%

Volkswagen Bank

Plus Konto

- gilt für Neukunden 4 Monate
- 0,30% Zinsen für Bestandskunden

 

zum Angebot »

zum Angebot »

1,25%

Audi Bank

Plus Konto

- gilt für Neukunden 4 Monate
- 0,30% Zinsen für Bestandskunden

 

zum Angebot »

zum Angebot »

0,95%

Leaseplan Bank

Tagesgeld

- gilt für Neu- und Bestandskunden

 

zum Angebot »

zum Angebot »

0,70%

DKB

DKB-Cash Konto

- gilt für Neu- und Bestandskunden
- kostenloses Girokonto inklusive

 

zum Angebot »

zum Angebot »

0,65%

Rabodirect

RaboTagesgeld

- gilt für Neu- und Bestandskunden

 

zum Angebot »

zum Angebot »

0,60%

DenizBank

Online Sparen

- gilt für Neu- und Bestandskunden

 

zum Angebot »

zum Angebot »

Tagesgeld-Angebote bei Depotwechsel

3,00%

Consorsbank

Depotwechsel

- gilt für Neukunden 12 Monate
- ab 6.000 Euro Depotübertrag

 

zum Angebot »

zum Angebot »


Praxis-Tipp: Wählen Sie lange Zinsgarantie oder "dauerhaft gute" Zinsen

Haben Sie den Unterschied bemerkt?

In unserem Tagesgeld-Vergleich sind die unterschiedlichen Angebote für Neu- und Bestandskunden deutlich unterscheidbar. Den Unterschied zu kennen und sich dessen bewusst zu sein, ist für die richtige Wahl der Bank sehr wichtig.

Gute Tagesgeldkonten für Bestandskunden

Bei Tagesgeld kann sich der Zinssatz für Bestandskunden jederzeit ändern. Es gibt keine Garantien oder Ähnliches, denn es ist eben kein Festgeld, bei dem üblicherweise die Zinsen festgeschrieben werden. Einige Banken zahlen jedoch schon seit Jahren verlässlich hohe Tagesgeldzinsen und können daher als "dauerhaft gut" eingeschätzt werden. Die Zinsen liegen zwar unter den "Neukunden-Lockangeboten" anderer Banken, dafür kann man als Sparer auf einen überdurchschnittlich guten Zinssatz für einen längeren Zeitraum hoffen. Gute Tagesgeldkonten für Bestandskunden kommen zum Beispiel von der Renault Bank direkt, Leaseplan Bank, MoneYou und der RaboDirect.

Tagesgeldkonto der Consorsbank

Top Tagesgeld für Neukunden

  • 12 Monate Zinsgarantie
  • 1,00% Zinsen für Neukunden
  • Zins gilt bis 20.000 Euro
  • keine Kontoführungsgebühren
  • quartalsweise Zinszahlung

Warum ist der Testsieger dennoch ein Tagesgeld Neukundenangebot?

Sind Tagesgeldkonten mit hohen Zinsen für Neukunden also generell zu verteufeln und als Lockangebote abzustempeln? Mitnichten! Wenn das Neukundenangebot jedoch nur eine Zinsgarantie von 3 oder 4 Monaten anbietet, sollte man sich schon überlegen, ob sich der Aufwand lohnt. Anders verhält es sich beim aktuellen Testsieger Consorsbank. Eine Zinsgarantie von 12 Monaten gibt für ein ganzes Jahr Planungssicherheit, während das Geld auf dem Konto dennoch täglich verfügbar bleibt. Da das Zinsniveau in den nächsten Wochen durchaus noch weiter absinken dürfte, kann man sich mit dem Tagesgeldkonto der Consorsbank jetzt noch gute Zinsen für ein ganzes Jahr sichern.

Tagesgeld lohnt sich das überhaupt noch?

Das Zinsniveau für Sparzinsen ist in den vergangenen Jahren immer weiter abgesunken und selbst die Topangebote aus unserem Vergleich bieten nur noch um die 1%-Zinsen. Gleichzeitig ist aber auch die Inflationsrate (Teuerungsrate) immer weiter gesunken und liegt aktuell zwischen 0,00 % und 0,50 %. Das bedeutet, dass sich mit guten Tagesgeldangeboten sogar noch eine positive Realrendite erzielen lässt. Anders sieht es dagegen aus, wenn das Geld einfach nur auf dem Girokonto versauert und keine Zinsen bringt. Dann frisst die Inflation nach und nach die Kaufkraft Ihrer Sparsumme auf! Das lässt sich mit einem guten Tagesgeldkonto auch in dem aktuellen Niedrigzinsumfeld verhindern!

Keine Angst vor Tagesgeldkonten - es gibt nichts Sichereres!

Wer bis jetzt noch wenig Zeit in die Geldanlage investiert hat, sei es an dieser Stelle noch mal ganz deutlich gesagt: Vergessen Sie das Sparbuch, seien Sie behutsam an der Börse und starten Sie mit Tagesgeld! Ein Tagesgeldkonto ist immer kostenlos, es fallen keine Kontoführungsgebühren oder Ähnliches an. Sie können jederzeit über Ihr Guthaben verfügen und es sich durch Rücküberweisung oder Kündigung binnen eines Bankarbeitstages nebst Zinsen auf Ihr Girokonto zurücküberweisen lassen. Das Geld auf dem Tagesgeldkonto wird niemals weniger, sondern vermehrt sich quasi von ganz alleine! Selbst im äußerst unwahrscheinlichen Fall, dass eine der hier vorgestellten Banken vor der Pleite stehen sollte: Die Spareinlagen bei den Banken sind durch Einlagensicherungsfonds geschützt. Die Einlagensicherungsgrenzen sind in der gesamten Europäischen Union gleich. Alle Beträge bis 100.000 Euro pro Kunde sind zu 100 % über gesetzliche Einlagensicherungssysteme abgesichert.