Visa Logo

Visa
Produktkonditionen

Kreditkarte:
Produktname:Barclaycard Visa
Jahresgebühr:kostenlos
Für Neukunden im 1. Jahr:kostenlos
Partnerkarte:bis zu drei kostenlos
Zahlungsziel:bis zu 2 Monate zinsfrei
Rechnungsausgleich:3,5%, mind. 50 Euro
Allgemeine Informationen:
Kartensystem:VISA
Kartentyp:Charge/Credit
Guthabenzins:0% p.a.
eff. Jahreszins:18,83% p.a.
Kosten bei Bezahlung:
Inland:kostenlos
Eurozone:kostenlos
Europa Fremdwährung:kostenlos
Weltweit:kostenlos
Kosten bei Bargeldabhebung:
Inland:kostenlos
Eurozone:kostenlos
Europa Fremdwährung:kostenlos
Weltweit:kostenlos
Extras:
Bonussysteme:nein
Versicherungen:Schutz bei Kartenmissbrauch, 24-Stunden-Notfall-Hotline, Notfallservice auf Reisen, Internet-Lieferschutz, Online-Kundenservice
Premiumservice:24-Stunden-Notfall-Hotline

« zum Vergleich                 zum Anbieter »

Barclaycard Visa Kreditkarte | Update zum 02.08.2018

Letzte Änderung veröffentlicht am 2.08.2018 von Mischa Berg

UPDATE: Zum 02.08.2018 bietet Barclaycard ein neues innovatives und dazu noch gebührenfreies Kreditkarenprodukt an. Mit der Barclaycard Visa können Bankkunden sich zukünftig weltweit die Fremdwährungsgebühren und die Bargeldabhebungsgebühren sparen!

Die Barclaycard Visa ist die aktuelle Empfehlung in der Produktkategorie Kreditkarte. Warum und weshalb lesen Sie in der ausführlichen Produktbeschreibung.

Ein Leben lang gebührenfrei

Der Ausdruck 100 % kostenlos wäre an dieser Stelle irreführend, denn natürlich können bei Nutzung einer Kreditkarte durchaus Kosten in Form von Zinsen anfallen. Was man sich als Bankkunde jedoch ganz klar sparen kann, ist ab sofort die Jahresgebühr. Diese ist bei Kreditkarten durchaus üblich, entfällt bei der Barclaycard Visa aber komplett. Es gibt keine Jahresgebühr und es fallen auch keine monatlichen Entgelte an.

„Echte“ Kreditkarte mit bis zu 60 Tagen zinsfreien Zahlungsziel

Es gibt verschiedene Kreditkartentypen. Die Barclaycard Visa ist eine sogenannte Charge/Credit Karte. Dieser Kreditkartentyp wird auch als „echte“ Kreditkarte bezeichnet, denn für alle Umsätze, die über die Karte laufen, tritt zunächst die Bank in Vorleistung. Einmal im Monat (im Idealfall bis zu 30 Tage nach dem ersten Umsatz) erfolgt dann eine schriftliche, postalisch zugestellte Abrechnung über die Umsätze des Vormonats. Ab diesem Zeitpunkt hat man als Bankkunde zwei Möglichkeiten: Entweder man überweist direkt die komplette Summe innerhalb von 30 Tagen, dann bleiben die kompletten Umsätze des Vormonats komplett zinsfrei. Oder aber man entscheidet sich für die Teilzahlungsmöglichkeit. In diesem Fall muss man zunächst nur 3,5 % der Rechnungssumme (mindestens jedoch 50 Euro) überweisen oder per Lastschrift einziehen lassen. Für den nicht überwiesenen Teil der Summe fallen dann jedoch hohe Sollzinsen (aktuell 18,83 % effektiver Jahreszins pro Jahr) an. Daher muss man sich darüber bewusst sein, dass die Teilzahlungsfunktion zwar bequem, aber auch sehr teuer ist. Nochmal das ideale Rechenbeispiel: Bei Überweisung der kompletten Rechnungssumme innerhalb von 30 Tagen profitiert man von bis zu 60 Tagen zinsfreien Zahlungsziel: Bis zu 30 Tage bis zur Abrechnung und bis zu 30 Tage nach Erhalt der Abrechnung.

Die Barclaycard Visa bietet noch weitere Vorteile

  • Auf der ganzen Welt kann kann gebührenfrei Bargeld gezogen werden

Mit der Barclaycard Visa hat die lästige Geldautomatensuche ein Ende. Weltweit kann gebührenfrei Bargeld an jedem Geldautomaten gezogen werden. Damit ist die Kreditkarte der ideale Begleiter im Alltag und auch im Urlaub. Wer schon länger überlegt sein Girokonto zu kündigen und ein leistungsstarkes Girokonto-Paket einer Onlinebank zu beantragen, hat mit der Barclaycard Visa eine flexible und kostenfreie Alternative. Denn die Barclaycard Visa kann ganz einfach parallel zu dem bisherigen Girokonto weitergeführt werden.

Die Akzeptanzstellen für Kreditkarten werden immer mehr. Selbst die meisten Discounter nehmen mittlerweile auch die Kreditkarte an. Von der Verbreitung wie in den USA und in skandinavischen Ländern sind wir in Deutschland jedoch noch immer weit entfernt.

  • Die Kreditkarte ist mit einem Chip für kontaktloses Zahlen ausgestattet (funktioniert z. B. auch bei Aldi)

Kontaktloses Bezahlen ist gerade ganz stark am wachsen. Die drei Buchstaben NFC stehen dabei für Near Field Communication. Alle neuen Kreditkarten von Barclaycard werden mit diesem Chip für kontaktloses Zahlen ausgestattet. Wer es bereits einmal probiert hat, wird sich an diese Bezahlweise schnell gewöhnen. An immer mehr Stellen kann per NFC bezahlt werden, z. B. auch in allen Aldi-Filialen ist das schon möglich.

Fazit zur Barclaycard Visa

Sie sehen, es gibt viele Gründe die für die Barclaycard Visa sprechen und nur wenige dagegen. Mit der Barclaycard Visa erhalten Sie eine leistungsstarke Kreditkarte ohne Jahresgebühr. Wer dann noch verantwortungsvoll mit seinen Ausgaben umgeht und alle Abrechnungen gewissenhaft vollständig innerhalb von 30 Tagen bezahlt, bleibt mit seinen Umsätzen auch zinsfrei.



Neue Konditionen ab dem 02.08.2018:


Neue Konditionen ab dem 02.08.2018:

  • lebenslang keine Jahresgebühr
  • eigener individueller Kreditrahmen
  • weltweit keine Bargeldgebühr
  • weltweit keine Fremdwährungsgebühr
  • bis zu 60 Tage zinsfreies Zahlungsziel
  • viele weitere Extras inklusive
  • zinsfrei bei vollständigen Rechnungsausgleich